Raspberry Pi WLAN konfigurieren

Zunächst prüfen wir, ob der WLAN Stick erkannt wird / wurde

sudo lsusb

Der Output sollte wie folgt aussehen:

Bus 001 Device 002: ID 0424:9514 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 004: ID 0bda:8176 Realtek Semiconductor Corp. RTL8188CUS 802.11n WLAN Adapter

Mit ifconfig  sollte der WLAN Adapter zu finden sein:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr b8:27:eb:b8:95:30
inet addr:192.168.250.178 Bcast:192.168.250.255 Mask:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:12000 errors:0 dropped:5265 overruns:0 frame:0
TX packets:414 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:822921 (803.6 KiB) TX bytes:38429 (37.5 KiB)

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
RX packets:35 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:35 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:3092 (3.0 KiB) TX bytes:3092 (3.0 KiB)

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:e0:4c:06:30:f3
inet addr:192.168.25.177 Bcast:192.168.25.255 Mask:255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:5396 errors:0 dropped:291 overruns:0 frame:0
TX packets:388 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:781039 (762.7 KiB) TX bytes:61232 (59.7 KiB)

In meinem Fall ist es der wlan0 Adapter.

Dann ist alles schon mal gut. Jetzt müssen wir das gewünschte WLAN einrichten, ansonsten müssen die WLAN Tools und die Firmware nachgeladen werden. Dies war in meinem Fall REALTEK, und die sollte wollte am häufigsten zu finden sein.

sudo apt-get install firmware-realtek wireless-tools

Anschließend sollte das wlan0 erscheinen, bitte ggf. mit ifconfig kontrollieren, und ggf. neu starten. Anschließend können wir das WLAN durchsuchen:

iwlist scan

Jetzt sollten die WLAN erscheinen, die im Umfeld empfangen werden können. Sollte Ihres dabei sein, dann müssen wir jetzt das Interface in /etc/network/interfaces eintragen. Damit hier nicht die passphrase in Klartext in dieser Datei steht müssen wir diese verschlüsseln:

wpa_passphrase MY_ESSID MY_WPA_KEY

Als Output sollte folgendes erscheinen:

network={
ssid=“MY_ESSID“
#psk=“MY_WPA_KEY“
psk=aebd5aac8952f958dae0ed73f797b9bfe074bcc008e045a5a7028a6dec342f9c
}

Diesen PSK kopieren und in die /etc/network/interfaces eintragen, dazu diese editieren

sudo nano /etc/network/interfaces

und dann den Inhalt wie folgt einkopieren (Die IP natürlich nach eingenem Wunsch anpassen):

iface wlan0 inet static
address 192.168.25.177
netmask 255.255.255.0
wpa-ssid MY_ESSID
wpa-psk aebd5aac8952f958dae0ed73f797b9bfe074bcc008e045a5a7028a6dec342f9c

Wenn man einen DHCP Server laufen hat kann der Inhalt auch wie folgt aussehen:

iface wlan0 inet dhcp
wpa-ssid MY_ESSID
wpa-psk aebd5aac8952f958dae0ed73f797b9bfe074bcc008e045a5a7028a6dec342f9c

Jetzt das Netzwerk aktivieren:

sudo ifdown wlan0

sudo ifup wlan0

Dann sollte sich der Adapter verbinden, was man natürlich wieder mit ifconfig kontrollieren kann.

admin has written 94 articles